oberbaumbruecke

Fahrbahnerneuerung in der Friesenstraße

 

Aktuelle Informationen zu der
Fahrbahnerneuerung Friesenstr.

 

-Die Mittel für die Baumaßnahme stehen bereit.

-Im Moment erarbeitet das Tiefbauamt die Bauplanungsunterlagen

(z.B. welche Materialien sollen verwendet werden).

-Ab Mitte Dezember erfolgt dann die Ausschreibung durch das Tiefbauamt.

-Geplanter Baubeginn ist somit das erste Quartal 2017.

 

(Auskunft Herr Kaptain, vom 13.10.2016)

 

Nachtrag:

Die  Berliner Wasserbetriebe (BWB) werden begleitend zu der o.g. Maßnahme eigene Bauarbeiten durchführen. Dabei geht es beispielsweise um das Verlegen der Einläufe an Stellen zukünftiger Gehwegvorstreckungen. Das Zeitfenster dieser Maßnahmen wird die BWB selbst bestimmen.

 

 

Finaler Stand der Vorplanung mit Mittelinseln

(Stand 20.01.2016)

 

Friesenstr. LKA 280 StB VP Lp1 Dh 06 (PDF 719 KB)

Friesenstr. LKA 280 StB VP Lp2 Dh 06 (PDF 716 KB)

Friesenstr. LKA 280 StB VP Lp3 Dh 06 (PDF 647 KB)

Friesenstr. LKA 280 StB VP Lp4 Dh 06 (PDF 588 KB)

 

 

 

Fahrbahnerneuerung in der Friesenstr.

- Auswertung der Öffentlichkeitsbeteiligung -

(Stand 22.10.2016)

 

Finaler Stand der Planung mit den Beiträgen aus der Öffentlichkeitsbeteiligung (16. Juli bis 11. August 2016)

 

Auswertung, Zusammenf. der Beiträge (Anonym) (PDF 145 KB)

Auswertung, Vorplanung Stellungnahmen (PDF 712 KB)

 

Auswertung,_Schutzstreifen Radverkehr (PDF 528 KB)

Auswertung,_Blatt1 (PDF 606 KB)

Auswertung,_Blatt2 (PDF 591 KB)

Auswertung,_Blatt3 (PDF 573 KB)

Auswertung,_Blatt4 (PDF 479 KB)

 

Nachfragen etc. bitte dirket an:

Dipl.- Ing. Jörg Kaptain

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Referat IX C * Brückenstraße 6 * 10179 Berlin

Tel: 030 9025 2323 * Mail: joerg.kaptain@senstadtum.berlin.de

 

***

 

Fahrbahnerneuerung in der Friesenstr.

Anwohnerhinweise und der Lärmaktionsplan 2013 – 2018 zeigen: die Verkehrslärmbelastung in der Friesenstraße ist hoch. Zur Minderung soll ein rollgeräuschmindernder Fahrbahnbelag im Bereich des vom fließenden Verkehr befahrenen Teils der Straße eingebaut werden, flankiert von einer Straßenraumgestaltung zur stadtverträglicheren Verkehrsabwicklung.

 

Erste Überlegungen liegen vor und wurden am 2. Juli 2016 vom Bezirksstadtrat und den zuständigen Fachämtern der Öffentlichkeit in einer Veranstaltung vorgestellt. Zur Weiterführung der Planung wird der Planungsstand im Schaufenster und im Internet auf den Seiten des Stadtteilausschuß Kreuzberg  e.V. und des Bezirksamtes in der Zeit vom 16. Juli bis zum 11. August 2016 ausgelegt.

 

Gefragt sind nun ihre Ideen. Hinweise und Vorschläge werden bis zum 11. August 2016 unter folgender Adresse entgegengenommen: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Referat IX C, Brückenstraße 6, 10179 Berlin

Mail: joerg.kaptain@senstadtum.berlin.de

Ihre Beiträge werden ausgewertet und die Vorschläge geprüft. Mögliches und sinnvolles soll dann in die Planung aufgenommen werden. Das Ergebnis des Prozesses wird abschließend vorgestellt.

 

Dipl.- Ing. Jörg Kaptain
Referent für Verkehrslärm und Lärmminderungsplan
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

 

Fahrbahnerneuerung in der Friesenstr.

- Vorplanung -

 

Friesenstr. LKA_280_StB_VP_Lp_Dh_04_Blatt1 (PDF 599 KB)

Friesenstr. LKA_280_StB_VP_Lp_Dh_04_Blatt2 (PDF 589 KB)

Friesenstr. LKA_280_StB_VP_Lp_Dh_04_Blatt3 (PDF 520 KB)

Friesenstr. LKA_280_StB_VP_Lp_Dh_04_Blatt4 (PDF 399 KB)

Bestandsanalyse und Vorstellung der Varianten (PDF 416 KB)

 

••• © Stadtteilausschuß e.V. ••• made by www.internaut.de •••